Hygienekonzept

für den Präsenz-Unterricht an den Musikschulen der Percutio
in Pforzheim und Birkenfeld gültig ab dem 11.05.’20 ( aktualisiert am 21.05.’20 )

Hierbei orientieren wir uns an der „CoronaVO Musik- und Jugendkunstschulen“ des Kultusministeriums vom 21.05.’20 und dem „Entwurf des Hygienekonzeptes für Einzelunterricht an Musikschulen“ des Bundesverbandes der Freien Musikschulen – bdfm vom 24.04.’20.

1. Abstandsregeln
Während der gesamten Unterrichtszeit muss ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden.

2. Händedesinfektion
Die SchülerInnen werden aufgefordert, vor dem Betreten und Verlassen der Unterrichtsräumlichkeiten ihre Hände mit Seife an den Waschbecken zu waschen (Einmalhandtücher sind vorhanden).
Sofern dies nicht gewährleistet ist, stehen Handdesinfektionsmittel an den Eingängen zur Verfügung.
Gleiches gilt für die Lehrkräfte. Zusätzlich befindet sich Desinfektionsmittel in jedem Unterrichtsraum.

3. Masken
Die Lehrkräfte und wenn möglich auch die SchülerInnen werden aufgefordert, beim Betreten des Gebäudes und in allen allgemein zugänglichen Teilen des Gebäudes (Flur, Wartebereiche und Toiletten) Masken zu tragen. Es genügen einfache Baumwollmasken bzw. Tücher [Alltagsmasken].

4. Benutzung der Instrumente
Die zeitgleiche gemeinsame Benutzung eines Instruments ist für die Zeit der Pandemie ausgeschlossen. Insbesondere beim Klavierunterricht wird auf den erforderlichen Mindestabstand hingewiesen und die Klaviatur nach jedem Schüler desinfiziert.
Für den Gitarren- und Schlagzeugunterricht sollen die SchülerInnen ihre eigenen Instrumente bzw. Sticks mitbringen.
Von den Schülerinnen und Schülern verwendete Instrumente und Schlägel, Werkzeuge, Mediengeräte und Arbeitsflächen müssen vor der Weitergabe an eine andere Schülerin oder einen anderen Schüler mit einem geeigneten Reinigungsmittel gereinigt oder desinfiziert werden. Die Unterrichtsmethodik und/oder Anzahl bereitgestellter Instrumente wird diesen Gegebenheiten angepasst.

5. Gesangsunterricht
In den Kursen der Vokalmusik, wie Stimmbildung, Phonetik, Artikulation und Gesang muss der Mindestabstand 2,5m betragen. Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme für den genannten Fachbereich sind transparente Stellwände aufgestellt und es wird in regelmäßigen Abständen gelüftet.

6. Musikalische Früherziehung (findet erst ab 15.06.’20 wieder statt)
Der Gruppenunterricht darf die Anzahl von 10 Personen nicht überschreiten.
Die Eltern sowie Geschwisterkinder sollten das Gebäude nicht betreten. Die teilnehmenden Kinder werden unten im Hof vor der Musikschule von der zuständigen Lehrerin abgeholt, um dann mit Ihnen gemeinsam nach oben zu laufen. Ebenso werden die Kinder nach dem Unterricht wieder nach unten zu den Eltern gebracht.
Während der gesamten Unterrichtszeit wird der Raum, soweit es das Wetter zuläßt, permanent gelüftet und alle benutzten Gegenstände nach jedem Kurs desinfiziert (s. Punkt 4).

7. Unterrichtskoordination
Der Unterricht wird von der Musikschulleitung und den unterrichtenden LehrerInnen so koordiniert, dass die Anzahl der Wartenden auf ein Minimum begrenzt wird.

8. Lüftung der Unterrichtsräume
Nach und auch während jeder Unterrichtseinheit lüften die Lehrkräfte den jeweiligen Unterrichtsraum ausgiebig.

9. Zutrittsverweigerung
Keinen Zutritt zum Gebäude der Musikschule haben SchülerInnen und Lehrkräfte,
1. die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind,
oder
2. die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

Ebenso wird dringlich darum gebeten, dass Eltern die Musikschule nicht betreten und nur Ihre Kinder davor abliefern bzw. abholen, um den Publikumsverkehr so gering wie möglich zu halten.

10. Umgang mit Risikogruppen
Als Einstufungskriterien gelten die Kriterien des Robert Koch Instituts, siehe

>>> //www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikobewertung.html <<<
Mitglieder der Risikogruppen sollten weiterhin online unterrichten bzw. unterrichtet werden.

11. Angebot alternativer Unterrichtsformen
Onlineunterricht wird weiterhin alternativ angeboten für Personengruppen, die entweder selbst zu einer Risikogruppe gehören oder ein gefährdetes Familienmitglied im Haushalt haben.
Bitte besprechen Sie dies individuell mit Ihrem zuständigen Lehrer bzw. Lehrerin oder dem Schulleiter, falls bei Ihnen ein Präsenz-Unterricht nicht möglich bzw. nicht gewünscht ist.

12. Belehrung
Die Lehrkräfte sind über die oben genannten Hygienemaßnahmen belehrt und sind für jede Einzelne ihrer Unterrichtseinheiten verantwortlich diese Regeln einzuhalten.

Birkenfeld, den 21.05.2020, Michael Maier, Schulleiter